Home = K├╝nstliche Befruchtung = Samenspende = P4B-Check: Samenspende
P4B Check

P4B-Check: Samenspende

Auf dieser Seite findest du unsere Einsch├Ątzung zur Samenspende. Du wei├čt nicht, was hinter unserem P4B-Check steckt? F├╝r mehr Infos zum Hintergrund unseres P4B-Checks klicke einfach auf den Button.

Sichtweise - P4B-Check

Sichtweise:

Für die Durchführung einer künstlichen Befruchtung ist die Samenspende eine Grundvoraussetzung. Es kann sich dabei um eine Fremdsamenspende oder einer Samenspende vom Partner handeln. Achte insbesondere bei der Verwendung von Fremdsamen auf die rechtlichen Aspekte. Unverzichtbar ist die Untersuchung der Gesundheit des Spenders. 

Religion - P4B-Check

Religion:

Christentum: Die katholische Kirche lehnt jede Art von k├╝nstlicher Befruchtung ab und dementsprechend auch die Samenspende. Die evangelische Kirche spricht selbst keine klare Ablehnung hinsichtlich der k├╝nstlichen Befruchtung aus. Sie ├╝berl├Ąsst den Paaren die Entscheidung selbst.
Islam: Im islamischen Glauben wird der k├╝nstlichen Befruchtung zugestimmt. Es gibt jedoch Unterschiede zwischen dem sunnitischen und schiitischen Islam. Die Sunniten und Sunnitinnen d├╝rfen keine Samenspende einer dritten Person annehmen. Grunds├Ątzlich ist bei den Schiiten und Schiitinnen eine fremde Samenspende erlaubt. Es gelten jedoch strenge Regeln und der Einzelfall muss gerichtlich verabschiedet werden.
Judentum: Der j├╝dische Glaube steht der k├╝nstlichen Befruchtung grunds├Ątzlich positiv gegen├╝ber. Solange die Ei- und Samenzelle von dem Paar stammt, bei denen das Kind sp├Ąter aufw├Ąchst.
Hinduismus: Im hinduistischen Glauben werden keine Einw├Ąnde gegen eine k├╝nstliche Befruchtung ausgesprochen. Eine fremde Samenspende ist grunds├Ątzlich erlaubt, wenn der Spender ein naher Verwandter des unfruchtbaren Mannes ist.
Buddhismus: Der buddhistische Glaube spricht keine Einw├Ąnde gegen eine k├╝nstliche Befruchtung aus.

Psychologie - P4B-Check
Psychologie:

Ein offener Umgang mit dem Thema Samenspende ist insbesondere f├╝r das auf diese Art und Weise gezeugte Kind von hoher Bedeutung. So sollte eine Aufkl├Ąrung ├╝ber die Zeugung fr├╝hzeitig erfolgen.┬á

Auch bei M├Ąnnern zeigen sich oftmals bei einer Fremdspende ├ängste. Insbesondere, ob sie das Kind als eigenes Kind annehmen k├Ânnen und Liebe schenken k├Ânnen. Vor der Durchf├╝hrung einer Samenspende macht es in jedem Fall Sinn, sich einer psychologischen und psychosozialen Beratung zu unterziehen.

Die Frau befindet sich im Vergleich zum Mann in einer ganz anderen Ausgangssituation. Es k├Ânnen dabei auch Schuldgef├╝hle seitens der Frau entstehen, da sie mit fremden Samen befruchtet wird. Aber auch die Hoffnung den Kinderwunsch zu erf├╝llen, kann zu einem gro├čen Anteil vorhanden sein. Gleichzeitig kann der Druck enorm sein.

Eine Frage, die sich Frau und Mann stellen ist, ob sich eine nachhaltige Bindung mit dem Kind aufbauen k├Ânnen.

Moral - P4B-Check
Moral:

Eine Samenspende durch den Partner ersetzt lediglich den nat├╝rlichen Zeugungsweg durch Nachhilfe. Bei einer Fremdspende haben viele mit einem gesellschaftlichen Druck zu k├Ąmpfen, da bei einem offenen Umgang klar ist, dass der Partner unfruchtbar ist. Hier k├Ânnen Gef├╝hle der Scham aufkommen.

Viele Jahre galt eine Samenspende als moralisch verwerflich und es wurde dar├╝ber geschwiegen. Die Kinder wurden teilweise nicht ├╝ber ihren biologischen Vater aufgekl├Ąrt. In der heutigen Zeit ist ein offener Umgang g├Ąngiger. Das Thema besch├Ąftigt Kinder, Eltern, Spender i.d.R. ein Leben lang. Daher sollte gerade die moralische Entscheidung selbst getroffen und durchdacht werden. Es gibt keine allgemeing├╝ltige Meinung.

Recht - P4B-Check
Recht:

Kinder, die durch eine Samenspende gezeugt wurden, haben das Recht zu erfahren wer ihr biologischer Vater ist. Dieser Aspekt verschafft Kindern die M├Âglichkeit, die Wahrheit ├╝ber ihre Herkunft zu erfahren. Gerade bei den nicht traditionellen Familienformen ist es wichtig sich vollumf├Ąnglich ├╝ber die Rechtslage zu informieren. Bei einer homologen Samenspende gibt es rechtlich i.d.R. keine gro├čen Herausforderungen.

 

Wir haben den P4B-Check anhand intensiver Recherchen und eigener Umfragen erarbeitet. Sie sollen dir als Anhaltspunkte f├╝r deine pers├Ânliche Auseinandersetzung mit der Samenspende dienen. Wie ist deine Meinung dazu? Schreibe uns!