Home = K├╝nstliche Befruchtung = Eizellspende = P4B-Check: Eizellspende
P4B Check

P4B Check: Eizellspende

Nachfolgend finden Sie unsere Einsch├Ątzung zum o.g. Thema. F├╝r mehr Informationen zum Hintergrund unseres P4B Check klicken Sie auf den Button.

Sichtweise - P4B-Check

Unsere Sichtweise:

Wir sehen eine Eizellspende als sinnvolle M├Âglichkeit zur Erf├╝llung des Kinderwunsches. Einige Aspekte dabei sehen wir jedoch kritisch:

Das Interesse, die Spenderin zu kennen, ist f├╝r die Frau und f├╝r das Kind gleicherma├čen wichtig. Daher empfinden wir eine anonyme Eizellspende nicht als ÔÇ×perfekteÔÇť L├Âsung. Das Thema der Eizellspende in den USA und der Absicht der Finanzierung des Studiums empfinden wir als unangemessen. Die Frauen sind jung und wissen im Normalfall nicht, was es auch in Zukunft f├╝r sie bedeutet. Die finanzielle ÔÇ×NotÔÇť verf├╝hrt zu einer bezahlten Eizellspende.

Auch der Gedanke, dass eine fremde Eizelle in den eigenen K├Ârper ├╝bertragen wird, finden wir befremdlich.

Religion - P4B-Check

Religion:

Christentum: Im katholischen Glauben wird die Eizellspende abgelehnt. Aus evangelischer Sicht liegt die Entscheidung ├╝ber eine Eizellspende in der eigenen Entscheidung. Dennoch sollte auch das Risiko der Eizellspenderin hinsichtlich der Hormontherapie und Punktion beachtet werden.

Islam: Die Schiiten sind grunds├Ątzlich mit einer Eizellspende einverstanden. Bei den Sunniten muss die k├╝nstliche Befruchtung mit den Zellen der Ehepartner durchgef├╝hrt werden, daher wird die Eizellspende abgelehnt.

Judentum: Seit 2010 ist die Eizellspende in Israel erlaubt. Der j├╝dische Glaube steht der k├╝nstlichen Befruchtung und in diesem Zuge der Eizellspende offen gegen├╝ber. Rabbiner empfehlen, eine nichtj├╝dische Spenderin zu w├Ąhlen, um das Risiko der Blutsverwandtschaft zu umgehen.

Hinduismus: Eine anonyme Eizellspende ist im hinduistischen Glauben nicht erlaubt, da das Kind so seine Abstammung nicht kennenlernt. Wenn die Eizellspende aus Gro├čz├╝gigkeit der Spenderin geschieht, ist dies in Ordnung. Steht der kommerzielle Zweck im Mittelpunkt ist die Eizellspende aus hinduistischer Sicht abzulehnen.

Buddhismus: Die Eizellspende im Buddhismus ist vergleichbar mit der Samenspende im buddhistischen Glauben. Die Abstammung muss dem Kind bekannt sein und dies ist bei einer anonymen Eizellspende nicht m├Âglich.

Psychologie - P4B-Check
Psychologie:
Da die Eizellempf├Ąngerin nicht die biologische Mutter ist, kann dies zu Zweifeln, ablehnenden Gedanken, Angst und Verunsicherung f├╝hren. Auch die Frage des Umgangs ist nicht vermeidbar. Soll es der Familie gesagt werden? Wann erf├Ąhrt das Kind davon? Was bin ich f├╝r das Kind, wenn ich es geboren habe aber es nicht von mir abstammt? Das sind Fragen, die vor und w├Ąhrend einer Behandlung aufkommen k├Ânnen. Deshalb ist die vorherige Auseinandersetzung umso wichtiger. Nutzen Sie eine psychosoziale Beratung als Unterst├╝tzung.
Moral - P4B-Check
Moral:
Eine Eizellspende ist eine M├Âglichkeit zur Realisierung des Kinderwunsches. Wird eine Eizellspende ben├Âtigt, haben viele Menschen mit gesellschaftlichen Druck zu k├Ąmpfen, da bei einem offenen Umgang klar ist, dass entweder die Partnerin unfruchtbar ist oder kein Partner vorhanden ist. Hier k├Ânnen Gef├╝hle der Scham einhergehen. Viele Jahre wurde die k├╝nstliche Befruchtung im Allgemeinen gesellschaftlich nicht akzeptiert und es wurde dar├╝ber geschwiegen. Heutzutage wird damit offener umgegangen. Die moralische Entscheidung sollte intensiv besprochen und durchdacht werden.
Recht - P4B-Check
Recht:

Das Embryonenschutzgesetz verbietet in Deutschland die Eizellspende. Die eigenen Eizellen d├╝rfen verwendet werden, jedoch keine gespendeten. Wird in Deutschland dennoch eine Eizellspende durchgef├╝hrt, macht sich der ausf├╝hrende Arzt strafbar.

Aus diesem Grund gehen viele Frauen in das Ausland, um das Verfahren durchf├╝hren zu k├Ânnen. Die rechtliche Lage ist von Land zu Land unterschiedlich und sollte im Voraus genauestens betrachtet werden.

In Deutschland erh├Ąlt die Eizellempf├Ąngerin nach der Durchf├╝hrung der Eizellspende im Ausland, den vollen Status der Mutter. Es entstehen keine strafrechtlichen Folgen f├╝r die Empf├Ąngerin.

Ein Problem k├Ânnte jedoch auftauchen. In einigen L├Ąndern d├╝rfen nur anonyme Eizellspenden durchgef├╝hrt werden. In Deutschland hat das Kind ein Recht auf das Wissen ├╝ber die eigene Herkunft. Die Rechtslage ist in diesem Bereich unklar.

Partner4Baby hat den P4B-Check anhand intensiver Recherchen und eigener Umfragen erarbeitet. Sie sollen als Anhaltspunkte f├╝r Ihre pers├Ânliche Auseinandersetzung mit der Eizellspende dienen. Wie ist Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie uns!