Familienformen ÔÇô Die Familie im Wandel

Das ÔÇ×IdealbildÔÇť einer Familie besteht aus Mutter, Vater und Kind. Aufgrund neuer moderner Lebensweisen und dem sozialen Wandel (Entwicklung Familie und Gesellschaft), erf├Ąhrt das traditionelle Familienmodell einen zahlenm├Ą├čigen R├╝ckgang. Der Stellenwert der Familie und die individuellen Lebensweisen haben sich in den letzten Jahren ver├Ąndert.

Familienformen - Hochzeit - Wege zum Kindergl├╝ck

Hochzeiten

Die Anzahl der Hochzeiten ist r├╝ckl├Ąufig. W├Ąhrend 1950 etwa 750.452 Eheschlie├čungen stattfanden, fanden 2020 lediglich 373.310 Eheschlie├čungen in Deutschland statt. Dies liegt auch daran, dass eine Ehe heute keine notwendige Grundlage zur Lebensf├╝hrung mehr darstellt. Die klassische Versorgungsgemeinschaft ist nicht mehr notwendig, da Frauen auch ausgebildet und erwerbsf├Ąhig sind. Eine finanzielle Abh├Ąngigkeit gegen├╝ber den M├Ąnnern besteht nicht mehr.

(Quelle: Statista)

Familienformen - Scheidung - Wege zum Kindergl├╝ck

Scheidungen

Zus├Ątzlich l├Ąsst sich erkennen, dass heutige Ehen instabiler sind als in der Vergangenheit. Im Jahr 1960 lag die Scheidungsquote in Deutschland bei 10,66 %, 2019 lag die Scheidungsquote bei 35,79 %.

(Quelle: Statista)

Familienformen - Geburt - Wege zum Kindergl├╝ck

Geburten

Auch die Gesamtanzahl der Geburten ist r├╝ckl├Ąufig. 1991 wurden in Deutschland 830.019 Kinder geboren, w├Ąhrend 2020 insgesamt 773.166 Kinder geboren wurden.

(Quelle: Statista)

Familienformen - Familie und Beruf - Wege zum Kindergl├╝ck

Vereinbarkeit Familie und Beruf

Um die finanzielle Situation der Familie zu verbessern, sind viele Frauen mit Kindern zus├Ątzlich zum Mann erwerbst├Ątig. Dies bestimmt auch den zeitlichen Rahmen, der f├╝r das Familienleben zur Verf├╝gung steht. Eine Herausforderung hierbei ist die Balance, zwischen Familie, Partnerschaft und Beruf, zu finden. So waren 2019 fast ┬ż der gemischtgeschlechtlichen Paare mit Kindern unter 15 Jahren erwerbst├Ątig, der Vater in Vollzeit und die Mutter in Teilzeit.

(Quelle: Datenreport 2021 Statistisches Bundesamt)

Dies zeigt deutlich, dass das alte Frauenbild einen Wandel durchlebt hat. Berufliche Erwartungen und finanzielle Einschr├Ąnkungen f├╝hren h├Ąufig zu einem Zweiverdiener-Haushalt.

Moderne Familienformen

Die heutigen gelebten Familienformen sind so vielf├Ąltig und individuell, wie noch nie. Die Art und Weise der Lebensf├╝hrung hat sich in dem Bereich gewandelt. Obwohl das traditionelle Familienmodell immer noch ein Favorit ist, haben sich in den letzten Jahren postmoderne Familienformen entwickelt.

Die fr├╝her h├Ąufig gelebte Gro├čfamilie wurde von der Kleinfamilie abgel├Âst. Bei dieser Form spielt die finanzielle Situation der Familie eine gro├če Rolle. Je mehr Kinder geboren werden, desto h├Âher ist der finanzielle Aufwand und auch die pers├Ânlichen Einschr├Ąnkungen erh├Âhen sich.

Senioren lebten fr├╝her in einer Gro├čfamilie mit den Kindern in einem Haus und wurden dort verpflegt und gepflegt. Heute nutzen viele Menschen die M├Âglichkeit eines Seniorenheims zur Unterbringung der Gro├čeltern, aufgrund Versorgungsproblemen und zeitlichen Herausforderungen.

Kindererziehung

Aus einem Beitrag von planet wissen geht hervor, dass sich die Kindererziehung gewandelt hat. W├Ąhrend in der Vergangenheit eine autorit├Ąre Erziehung mit Gehorsamkeit im Fokus stand, steht heute die demokratische Erziehung im Fokus. Kinder sollen lernen frei zu denken, selbst Entscheidungen zu treffen und gleichberechtigt zusammenzuleben. Aber auch Grenzen und Regeln sollten in dieser Form der Kindererziehung ber├╝cksichtigt werden.

Du m├Âchtest deine Erfahrungen teilen?ÔÇ»Sei dabei! Wir freuen uns darauf, dich kennenzulernen.

Kontaktiere uns unter info@partner4baby.com