Home = Künstliche Befruchtung = Heiminsemination = Kosten: Heiminsemination

Wie hoch sind die Kosten der Heiminsemination – der Bechermethode bzw. Kappeninsemination 

Die Kosten einer Heiminsemination sind im Vergleich zu allen Methoden der künstlichen Befruchtung gering.

Die Kosten einer Heiminsemination können so aussehen:

Methode
Bechermethode
Kappeninsemination
Kosten
ca. 10€
ca. 30€

Lässt sich die Frage zu den Kosten einer Heiminsemination so pauschal beantworten?

Nein, denn die Kosten können je nach persönlicher Situation variieren. Im Voraus solltest du dir Gedanken zu folgenden Fragen machen:

  • Welche Art der Samenspende soll verwendet werden? Privat oder Samenbank?
  • Gibt es die Möglichkeit einer Kostenübernahme durch deine Krankenkasse?
  • Sollen die Utensilien online oder in einer Apotheke gekauft werden?
  • Brauchst du Ovulationstests? Wie stellst du deine fruchtbaren Tage fest?

Es kommt dabei natürlich immer auf deine individuelle Situation an. Möchtest du die Heiminsemination gemeinsam mit deiner Partnerin oder deinem Partner durchführen, habt ihr lediglich mit den Materialkosten zu rechnen. Soll eine Samenspende verwendet werden, kommen zusätzliche Kosten (z.B. Bereitstellung, Erwerb, Versand etc.) hinzu.

Solltest du eine private eine Samenspende verwenden wollen, achte unebdingt darauf, dass sich der Spender vorher umfassend untersuchen (Spermiogramm, Geschlechtskrankheiten etc.).

Wenn eine Samenspende von einer Samenbank verwendet werden soll, kannst du mit zusätzlichen Kosten zwischen 700 – 1.000 € pro Samenspende, also pro Versuch, rechnen. Den Versand der Samenspende haben wir miteinbezogen.

Was hat es denn mit der Samenspende auf sich? Verschaffe dir einen Überblick im Bereich Samenspende.

Die benötigten Utensilien kannst du in der Apotheke oder online erwerben. Du brauchst bei der Bechermethode eine Spritze und einen verschließbaren Becher. Bei der Kappeninsemination benötigst du eine Inseminationskappe oder eine Menstruationstasse.

P4B-Hinweis: Am besten kaufst du dir direkt mehrere Becher und Spritzen mit Deckel, denn du solltest pro Versuch einen separaten Becher aus hygienischen Gründen verwenden.

Zu der Größe der Spritze gibt es keine allgemeingültige Empfehlung. Hier musst du testen, welche Spritzengröße für dich angenehm ist. Es gibt Spritzen-Sets mit verschiedenen Größen. Auch Inseminationsset werden im Netz angeboten. Diese haben meist einen höheren Preis, als der einzelne Kauf aller Materialien.

Nun konntest du dir einen Überblick der möglichen Kosten einer Heiminsemination machen. Auf der nächsten Seite findest du unseren P4B-Check, der die Heiminsemination anhand verschiedener Aspekte beleuchtet.